Land Rover setzt auch bei überarbeitetem Freelander künftig noch mehr auf Premium

Düsseldorf – Land Rover hat den Freelander aufgefrischt und damit versucht, den Premiumanspruch seines in der Mittelklasse im Umfeld von Audi Q3, BMW X3, Mercedes GLK oder Volvo XC60 angesiedelten kompakten SUV-Modells zu stärken. Die aktualisierte Auflage steht zu Einstiegspreisen ab über 28 000 bis über 44 500 Euro am Start.

                                       

Auto.de – Deutschlands grosses Autoportal